Unterscheidung F-500 EA von anderen Löschmitteln

Die nächste Evolutionsstufe in der Brandbekämpfung

Unterscheidung zu Schaummitteln

Nur ein universales Mittel für viele Anwendungen

Schaummittel bestehen vor allem aus anionenaktiven und nichtionogenen Tensiden und sind damit sogenannte Schaumbildner.
Schaummittel stellen Gemische für jeweils bestimmte Anwendungsfälle dar, da Chemikalien den Schaum zerstören können. Aus diesem Grund gibt es eine Vielzahl von ihnen. Allein in der Normung nach DIN EN 1568 gibt es vier Teile – je nachdem welche Schaumart vorliegen und ob der Schaum für polare oder unpolare brennbare Flüssigkeiten geeignet sein soll.

Die Rezeptur von F-500 EA ist dagegen völlig anderer Art. F-500 EA besteht aus einem Gemisch von speziellen Tensiden mit unterschiedlicher Wasserlöslichkeit, die die Oberflächenspannung des Wassers vermindern und einen Safe-Effekt bewirken. F-500 EA ist als Zusatz zum Wasser zum Löschen sowohl für nicht polare als auch polare Flüssigkeiten geeignet. Die Vorhaltung mehrerer Schaumbildner für spezielle Anwendungszwecke ist somit nicht länger notwendig.

Bezüglich der Löschwirkung unterscheidet sich F-500 EA erheblich von Schaum. Beim Einsatz von Schaum wird im Wesentlichen sein Trenn- und Deckeffekt ausgenutzt. Der Kühleffekt ist dabei von untergeordneter Bedeutung. Er ist davon abhängig, ob es sich um Schwer-, Mittel- oder Leichtschaum handelt. Damit Schaum löschen kann, muss er die gesamte Oberfläche einer brennbaren Flüssigkeit abdecken. Daher empfiehlt es sich mit Schaum lediglich zweidimensionale Brände zu löschen. Die Wasserhalbzeit von Schaum muss dabei so groß sein, dass er eine geschlossene Decke beibehält, bis weitere Maßnahmen der Aufnahme und Beseitigung der brennbaren Flüssigkeit erfolgreich abgeschlossen sind.

Anders bei F-500 EA:
Bei Flüssigkeitsbränden werden in der Regel 3 Prozent F-500 EA zugemischt. Das F-500 EA-Wasser-Gemisch wird auf die Oberfläche der brennbaren Flüssigkeit gesprüht und durch intensive Bewegungen des Hohlstrahlrohrs in selbige eingearbeitet. Auf diese Art entsteht eine stabile Emulsion von brennbarer Flüssigkeit und dem Wasser-F-500-Gemisch. Diese Emulsion hat andere Entzündlichkeitseigenschaften als die ursprüngliche brennbare Flüssigkeit. Im besten Fall liegt der Flammpunkt der Emulsion weit über der Raumtemperatur oder ist gar nicht existent. Auf diese Weise kann auch ein dreidimensionaler Flüssigkeitsbrand bekämpft werden.

Während Schaum den Boden abdeckt und Stolperstellen verbirgt, ist beim Löschen mit F-500 EA die Sicht auf den Angriffsweg nicht verborgen. Eventuelle Gefahrstellen können erkannt; Unfälle vermieden werden.

Unterscheidung zu Wasser ohne Zusatzmittel

Mit weniger Wasser mehr erreichen

Gegenüber Wasser hat ein F-500 EA-Wasser-Gemisch eine geringere Oberflächenspannung.

Ein F-500 EA-Wasser-Gemisch benetzt die Oberfläche fester organischer Stoffe daher besser als dies bei Wasser ohne Zusatz der Fall ist. Dies wirkt sich insbesondere beim Eindringen in Granulate, Stäube, Gewebe z. B. aus Baumwolle (Baumwollballen) und verdichtete Kunststoffabfälle aus. Auch Tröpfchengröße und -zusammensetzung sind durch die Beimengung der speziellen Tenside verändert, so dass ein besserer Wärmeübergang des festen Brennstoffs an das flüssige Löschmittel besteht. In der Praxis hat sich bei realen Bränden gezeigt, dass man mit Zumischung von F-500 EA bis zu 80 Prozent Wasser einsparen kann.

Auch konventionelle Flüssigkeitsbrände lassen sich mit einem F-500 EA-Wasser-Gemisch erfolgreicher bekämpfen, da es bei empfohlener Vorgehensweise hier zu einer Emulsionsbildung kommt.

Selbst bei Leichtmetallbränden, bei denen es bei der Anwendung von reinem Wasser zur Knallgasbildung kommt, ist ein F-500 EA-Wasser-Gemisch in feiner Sprühform anwendbar. Gleiches gilt bei Fettbränden.

Insbesondere bei Bränden von Lithium-Ionen-Batterien führt Wasser als Löschmittel lediglich unter Verwendung sehr großer Volumina zu einem Erfolg. Ein Gemisch aus Wasser mit F-500 EA ist dagegen aufgrund seiner hohen Löschleistung schon beim Einsatz geringer Mengen erfolgreich. Die Reaktionen in den Einzelbatterien unterbleiben. Damit werden auch erfolgreich Pyrolyseprodukte wie HF (Fluorwasserstoff) minimiert.

Unterscheidung zu üblichem dem Wasser zugemischten Netzmittel

Schnellere Löscheffekte durch Mizelleneffekt

F-500 EA hat zwar die Wirkung eines Netzmittels – seine Löscheffekte gehen aber weit darüber hinaus.

Grund dafür ist die einzigartige Rezeptur des Löschmittels. Die Kühlleistung von F-500 EA ist sehr viel höher als bei „konventionellen“ Netzmitteln. Bei Flüssigkeitsbränden kann F-500 EA auch als Emulgiermittel eingesetzt werden (Mizelleneffekt). Bei Flüssigkeitsbränden wirkt sich der Eingriff in die Verbrennungsreaktion, der verdampften Flüssigkeit zu Flüssigkeitsmolekülen mit Sauerstoff, aus. Der Eingriff des F-500 EA-Wasser-Gemischs erfolgt direkt in den Verbrennungsprozess mittels Sprühstrahl aus unserem F-500 AWG Venturi-Hohlstrahlrohren oder einem genormten Hohlstrahlrohr. 

Unterscheidung zum Einsatz von Pulver

Vermeidung von Rückzündung dank überlegener Kühlleistung

Aufgrund der Inhibitionswirkung der feinsten Pulverteilchen werden Flammenbrände mit Pulver (BC-Pulver) gelöscht. Ist die Pulverwolke verflogen, kann es jedoch zu einer Rückzündung kommen.

Bei Glutbränden wird die Glut durch aufschmelzendes Löschpulver gelöscht. Die Löschpulverteilchen bilden dabei eine Sinterschicht der Löschpulversalze über die Oberfläche des brennbaren Stoffs. Der Kühleffekt durch die Schmelzwärme des Löschpulvers ist dabei minimal. Die Rückzündungsgefahr ist hier ebenfalls groß. Wird ein F-500 EA-Wasser-Gemisch angewendet, kommt es zu einem erfolgreicheren Löschangriff. Die aufgeführten Nachteile von Pulver werden vermieden.

Steckbrief F-500 EA

Einzigartige Eigenschaften für maximalen Löscherfolg


Erfahren Sie mehr

Wirkungsweisen von F-500 EA

Das Löschmittel mit außergewöhnlichen Löscheffekten


Erfahren Sie mehr

Mobile & Stationäre Anwendung von F-500 EA

Mit Spezialgerät oder vorhandener Standardausrüstung erfolgreich im Einsatz


Erfahren Sie mehr

Löschwirkungen von F-500 EA je Brandart

Viele Löscheffekte für viele Brandarten


Erfahren Sie mehr

Brandbekämpfung mit F-500 EA nach Brandart

Neue Wege beim Löschen von Schadfeuer


Erfahren Sie mehr