Wirkungsweisen von F-500 EA

Das Löschmittel mit außergewöhnlichen Löscheffekten

Kühlwirkung – Effektives Verdampfungsverhalten

Verdampfen bereits bei 70 Grad Celsius

Der Löscheffekt kommt dadurch zustande, dass das Verdampfen des Wasser-F-500 EA Gemischs bereits schon bei 70 Grad Celsius beginnt und die festen brennbaren Stoffe relativ schnell unter ihre Zündtemperatur abgekühlt werden. Die Glut wird schnell gekühlt.

Aufgrund der hohen Wärmeenthalpie von Wasser ist ein Löschen unter Dampfbildung angestrebt. Dies ist mit F-500 EA ohne hohe Eigengefährdung (sehr stark verringerte Gefahr der Verbrühung) der Löschkräfte möglich. Zirka 70 Prozent der Wärme wird durch das Verdampfen von Wasser gebunden. Da durch die Substanz F-500 EA die Wasserstoffbrückenbindungskräfte des Wassers reduziert werden, ist ein Verdampfen bereits ab ca. 70 Grad Celsius, also deutlich unterhalb des Siedepunktes des Wasser von 100 Grad Celsius möglich. So werden merkliche Mengen von Wasserdampf abgegeben.
Hinzu kommt, dass durch das Beimengen der Substanz F-500 EA die Tröpfchengröße der durch unsere F-500 AWG Venturi-Hohlstrahlrohre oder einem genormten Hohlstrahlrohr erzeugten Wassertropfen verkleinert werden kann. Dadurch wird der Wärmeübergang von den heißen Brandgasen zum Wassertropfen begünstigt, so dass ein schnelleres Verdampfen und damit Wärmebindung erfolgt.

Ebenso ist die Kühlung der brennenden Gasphase zu nennen. Die Kühlung vermindert die Radikalkettenreaktion der Pyrolyseteilchen mit Sauerstoffradikalen. Diese Wirkung wird durch die Dampfbildung, die eine verdrängende Wirkung gegenüber Sauerstoff hat, noch zusätzlich verstärkt.

Safe-Effekt durch Einkapselung

Brände verlieren ihre Nahrung

Durch Bildung von Mizellen können eine Vielzahl von flüssigen Stoffen durch intensive Vermischung eingekapselt werden und sind dann auf Dauer nicht mehr entzündbar.

Am Entscheidendsten beim Löschen brennbarer Flüssigkeiten ist jedoch, dass verhindert wird, dass brennbare Dämpfe als Nachschub von Brennstoff aus der Flüssigkeit austreten. Dies wird bei dem Löschmittel F-500 EA durch die Verbindung löschaktiver Substanzen des Wasser-F-500-Gemischs mit ihrem lipophilen Ende des Moleküls, mit dem Brennstoff erreicht (Mizellen-Bildung). Das wasserführende, hydrophile Ende bildet eine Sperrschicht für Dämpfe um die Teilchen brennbarer Flüssigkeiten (daher wird die Substanz im Englischen Encapsulator Agent genannt).

Auf diese Weise kommt es zu dem sogenannten Safe-Effekt durch Einkapselung. Übergeordnet spricht man von einer Emulsionsbildung. Bei vielen brennbaren Flüssigkeiten kann auf diese Art erreicht werden, dass die Ausdampfung aus der so erzeugten Emulsion nahezu vollständig verhindert wird. Auch während der Reinigungsphase und der anschließenden Entsorgung bleibt der Gefahrstoff emulgiert und die Atmosphäre verarmt an Dämpfen der brennbaren Flüssigkeit. Damit wird auch die Gefahr der Rückzündung, die man stets bei Anwendung von Pulver beachten muss, ausgeschlossen.

Reduzierung der Oberflächenspannung

Optimale Benetzung von Oberflächen

Durch die Beimengung von F-500 EA werden dem Löschwasser Substanzen zugeführt, welche die Oberflächenspannung von 73 mN/m auf weniger als 33 mN/m stark vermindern.

Diese Substanzen sind teilweise wasserlöslich und verändern das Verhalten des Gemischs gegenüber brennbaren Flüssigkeiten, indem die Tenside die Bindungskräfte der Wasserstoffbrückenbindung vermindern.

Diese Eigenschaft ist auch für ein optimales Benetzen fester Oberflächen organischer Stoffe wesentlich. Außerdem beeinflusst die Reduzierung der Oberflächenspannung die Tropfenbildung bei unseren F-500 AWG Venturi-Hohlstrahlrohren oder bei einem genormten Hohlstrahlrohr und dadurch auch das Siedeverhalten positiv im Sinne einer guten Löschwirkung.

Grenzflächenaktivität

Netzmitteleigenschaft mit hoher Kapillarwirkung

Durch die auch vorhandene Netzmitteleigenschaft mit dafür ungewöhnlich vorteilhaft wirkenden Einzelkomponenten hat F-500 EA eine besonders hohe Kapillarwirkung und dringt als F-500 EA-Wasser-Gemisch tiefer in den brennenden Stoff und in vorhandene Hohlräume ein als herkömmliche Netzmittel.

Wirkung auf die Gas- bzw. Dampfphase

Schnelleres Ersticken von Bränden

Flüssigkeiten und Gase brennen mit Flamme. Bei den meisten festen brennbaren Stoffen entstehen Flammen und Glut. F-500 EA hat auch eine Wirkung auf diese Flammenbrände.

  1. Die sich in der Dampfphase befindlichen Brennstoffteilchen werden gewissermaßen von den feinen Löschmitteltröpfchen aus dem F-500 EA-Wasser-Gemisch, die über unsere F-500 AWG Venturi-Hohlstrahlrohre oder ein genormtes Hohlstrahlrohr erzeugt wurden, adsorbiert.

  2. Das in der heißen Flammenzone des Brandes zum Löschen eingebrachte F-500 EA-Wasser-Gemisch erwärmt sich sehr schnell über den Siedepunkt. Dies passiert insbesondere auch deshalb, weil die Löschmitteltröpfchen sehr klein sind. Aus einem Liter Wasser entwickeln sich zirka 1.700 Liter Wasserdampf. Das beginnt bei dem F-500 EA-Wasser-Gemisch schon bei einer Temperatur von 70 Grad Celsius. Der Wasserdampf hat dabei eine den Sauerstoff verdrängende Wirkung, wirkt also über den Stickeffekt. Dies bewirkt, dass die über den Radikalkettenmechanismus ablaufende Verbrennung unterbrochen wird und die Flamme erlischt.

Brandschutz fester organischer brennbarer Stoffe

Vorbeugende Wirkung schützt vor schnellem Entflammen

Ein Gemisch aus F-500 EA mit Wasser hat aufgrund seiner Grenzflächenaktivität eine gewisse Affinität zu der Oberfläche fester organischer brennbarer Stoffe. Das Löschmittel benetzt die Oberfläche, dringt in diese ein und schützt stabil und nachhaltig vor einem schnellen Entflammen.

Übersichtsmatrix

Unterscheidung zu Schaummitteln, Wasser ohne Zusatz, Netzmitteln und Pulver

F-500 EA Mittel-schaum Schwer-schaum Wasser ohne Zusatz Netz-mittel Pulver
Reduzierung Oberflächenspannung des Wassers
Ersticken durch Schaumteppich (Trenn- und Dämmeffekt)
Kühlwirkung gering
Effektives Verdampfungsverhalten
Safe-Effekt durch Einkapselung
Grenzflächenaktivität
Wirkung auf die Gas- bzw. Dampfphase
Brandschutz fester organischer brennbarer Stoffe teilweise
Inhibitionseffekt bei Flammenbrand P / PG
Sintereffekt bei Glutbrand PG / PM

Mobile & Stationäre Anwendung von F-500 EA

Mit Spezialgerät oder vorhandener Standardausrüstung erfolgreich im Einsatz


Erfahren Sie mehr

Löschwirkungen von F-500 EA je Brandart

Viele Löscheffekte für viele Brandarten


Erfahren Sie mehr

Brandbekämpfung mit F-500 EA nach Brandart

Neue Wege beim Löschen von Schadfeuer


Erfahren Sie mehr

Unterscheidung F-500 EA von anderen Löschmitteln

Die nächste Evolutionsstufe in der Brandbekämpfung


Erfahren Sie mehr

Steckbrief F-500 EA

Einzigartige Eigenschaften für maximalen Löscherfolg


Erfahren Sie mehr