Einzig wirksames Löschmittel für Lithium-Ionen-Batterien

Johnson Controls zeichnet F-500 EA als einzig wirksames Löschmittel aus

01.10.2018 | Produkte

Artikel teilen:

Handys, Laptops, elektrische Werkzeuge, Haushalts- und Gartengeräte oder Elektroautos sind nur einige Beispiele für batteriebetriebene Apparate und Aggregate, die unseren Alltag bestimmen. Doch haben diese Geräte eine Gemeinsamkeit: Sie können schneller zu einer Gefahr werden, als man denkt. Auf Grund ihres besonderen Aufbaus können die eingebauten Lithium-Ionen-Batterien zu einem Brandrisiko werden.

Die Gründe dafür, sind vielfältig und reichen von mechanischen Einflüssen bis zu externer Wärmeeinwirkung und Überhitzung. Besonders häufig sind fehlende oder fehlerhafte Batterie-Managementsysteme die Ursache dafür, dass während des periodischen Ladevorganges einer unserer täglichen Begleiter Feuer fängt. Doch was tun, wenn das Gerät oder die Ladestation plötzlich in Flammen steht?

Die Antwort auf diese Frage hat das weltweit tätige und auf Brandschutz, Sicherheitssysteme und Energiemanagement spezialisierte Unternehmen Johnson Controls’ Building Technologies & Solutions, von der renommierten und unabhängigen niederländischen Prüfstelle KIWA ermitteln lassen. KIWA beschäftigt sich u. a. mit der Erprobung und Zertifizierung von Löschgeräten und hat sowohl die Wirkung aller derzeit gängigen Löschmittel für Löschgeräte (Pulver, Schaum) als auch des neuen Löschmittels F-500 EA getestet und bewertet.

In monatelangen Tests mit verschiedenen Typen von Lithium-Ionen-Batterien wurden umfangreiche Versuche zum Brandverhalten, zur Brandausbreitung, zur Temperaturmessung und zur Abluft- und Abwasseranalyse mit und ohne Löschung der brennenden Batterien durchgeführt.

Das Resultat war eindeutig: Laut Ergebnis-Report zum Projekt (KIWA Nr. 16120045) ist der F-500 EA Löschmittelzusatz, in einer nur 2%igen Zumischung zu Wasser, das einzig wirksame Löschmittel auf dem Markt. Der Grund für die hohe Löschleistung ist, dass die Oberflächenspannung von Wasser durch den Zusatz von F-500 EA um ein Vielfaches reduziert wird. Dadurch erhöht sich die Eindringfähigkeit des Löschmittels in das Innere der Batterien deutlich. Die starke Kühlwirkung kann sich somit genau dort entfalten, wo sie am wirksamsten ist. Auf diese Weise werden ein überhitzungbedingtes Explodieren der Zellen sowie eine anschließende Rückzündung verhindert.

Dazu besitzt F-500 EA als der so genannte „Encapsulation Agent“ die Fähigkeit, Brennstoffe und brennbare Gase einzukapseln und so deren brandfördernde Wirkung zu hemmen (SAFE-Effekt). Dies wirkt sich auch positiv auf die Reduzierung der Wirkung eventuell toxischer Pyrolysegase aus.

Im Ergebnis der umfangreichen Tests offeriert Johnson Controls` für die Brandbekämpfung bei Lithium-Ionen-Batterien bis 1890 Wh (51,1 V / 37 Ah) unsere beiden 9 Liter F-500 Neuruppin Feuerlöscher mit Sprühstrahl WA 9 F-500EA (Aufladelöscher) und WD 9 F-500EA (Dauerdrucklöscher).

Darüber hinaus wird für zusätzliche Anwendersicherheit (größere Löschmittelmenge, längere Betriebsdauer) unser fahrbarer 50 Liter F-500 Neuruppin Löschtrolley WA 50 F-500EA P (Aufladelöscher) angeboten.

Und sogar für größere Risiken, wie z. B. schlecht zugängliche Installationsorte oder geschlossene Gehäuse werden Lösungen bereitgestellt - in Form von installierten F-500 EA Löschanlagen mit ausreichenden Vorratsspeichern für unser Löschmittel verbunden mit Druckerzeugern (Pumpen, Treibgasspeicher) oder speziellen Strahlrohren.

Weitere Infos und Download:

Flyer Lithium-Ionen-Batterien (3,3 MB)

Jetzt direkt bestellen!

Diese Produkte könnten Sie interessieren