Wenn es im Tunnel brennt

Revolutionäre Test-Ergebnisse bei Tunnelbrandbekämpfung mit F-500 EA

26.09.2012 | Artikel

Artikel teilen:

Brände in Tunnelanlagen können schnell eskalieren und haben eine ganz eigene Gefahrenproblematik: Feuer in beengten und gefangenen Räumen, Panik, schnelle Wärme- und starke Rauchentwicklung, Bildung giftiger und ätzender Gase, rasante Verschlechterung der Sicht und weitere Gefahren gemäß der örtlichen Gegebenheiten – all das macht die Einschätzung der Lage für die Leitstelle extrem schwierig.

Dabei sind die Varianten zahlreich: Meist handelt es sich um ein- oder zweiröhrige Tunnel. Die Tunnelröhren verfügen über eine Längslüftung oder Rauch- und Wärmeabzug, über Branderkennung oder nicht, mit oder ohne Sprühwasserlöschanlagen und mit oder ohne Überwachung in einer Tunnelbetriebszentrale.

Zur Gefahr der Ausbreitung des Brandes macht die DFV-Fachempfehlung (Nr. 01/2000, 04/2000) folgende Aussage:

„Die Brandbekämpfung stellt sich aufgrund der geringen Ableitung von Brandwärme und damit eines sehr schnellen Anstiegs der Raumtemperatur – im Brandfall auf bis zu 1.200 Grad Celsius – für die Feuerwehr als sehr problematisch dar und kann schnell die Leistungsgrenze der Feuerwehr erreichen.“

Das ifa Balsthal Schulungszentrum Schweiz hat aufgrund des großen Gefahrenpotenzials spezielle Löschversuche mit dem Löschmittelzusatz F-500 EA durchgeführt. Bei den Löschversuchen wurde zunächst eine Strukturkühlung des Tunnels vorgenommen. Nach zehn Minuten Vorbrennzeit lag eine Deckentemperatur von 350° C vor.

Während der Tests wurde F-500 EA mit unserem F-500 AWG Venturi-Hohlstrahlrohr aufgebracht – dies kann jedoch auch mit jedem anderen genormten Hohlstrahlrohr und Zumischeinrichtung erfolgen.

Die im Test erzielten Ergebnisse waren bemerkenswert: Nach nur 40 Sekunden Kühlzeit verringerte sich die Temperatur auf 80° C – nach zwei Minuten auf 50° C. Im Anschluss war keinerlei Anstieg der Temperatur zu verzeichnen. Die Zumischung von F-500 EA zum Wasser lag bei 1 Prozent.

Stationär bietet es sich an F-500 EA im Rahmen von Sprühwasserlöschanlagen zu verwenden – zumal eine Brandbekämpfungsanlage das Selbstrettungsverhalten der Tunnelnutzer nicht negativ beeinflusst.

 

Ein Video unter anderem zum Tunnelbrand finden Sie hier:

Jetzt direkt bestellen!

Diese Produkte könnten Sie interessieren